Waldmeister


Waldmeistereis

Zutaten für 3 Portionen

250 ml Milch
1 Bund Waldmeister, 10 Stengel
2 Eigelb
75 g Zucker
150 g Sahne

Waldmeister ein paar Stunden trocknen lassen, für besseres Aroma, oder ein paar Minuten ins Gefrierfach legen.
Milch in einem Töpfchen aufkochen, vom Herd nehmen, Waldmeister hineinlegen und mind. 10 Minuten ziehen lassen.
Waldmeister entfernen. Die Milch dann im Kühlschrank ganz kalt werden lassen.
Eigelbe mit Zucker schaumig rühren, bis das Eigelb etwas heller wird. dann die Eigelbe in die kalte Milch rühren.
Sahne schlagen und unter die Waldmeistermilch ziehen.
Masse in die Eismaschine füllen und 45-60 Minuten in der Eismaschine rühren lassen.
alternativ in ein flaches Gefäß mit Deckel (mind. 0,9 l) geben, ins Tiefkühlfach stellen und halbstündlich mit einer Gabel umrühren, bis das Eis durchgefroren ist. Dauert je nach Gerät ein paar Stunden.


Waldmeister Götterspeise

Zutaten für 3 Portionen

1,5 Päckchen Agar-Agar, alternativ 9 Blatt Gelatine, für 750 ml Flüssigkeit
750 ml Apfelsaft
1/2 Bund Waldmeister, 5 Stengel

3 Stengel Waldmeister antrocknen (wenns schnell gehen muss: Backofen) oder einige Zeit ins Tiefkühlfach legen.
Apfelsaft in einen Topf gießen. Die angetrockneten Stengel in den Apfelsaft geben. Wenn der Apfelsaft süss genug ist, braucht es keinen weiteren Zucker, sonst 1-3 EL Zucker hineinrühren.
Apfelsaft leicht erwärmen (muss nicht kochen) und Agar-Agar/Gelatine darin unter Rühren mit dem Schneebesen auflösen.
Saft durch ein Sieb giessen, entweder in eine große Schüssel oder direkt in kleine Desserschalen oder Gläser füllen.
Die restlichen beiden Waldmeisterzweige waschen, Stengel so schneiden, dass man die Blätter dekorativ auf die Götterspeise obenauf legen kann.
Götterspeise festwerden lassen und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.


Waldmeister - Dessert - Creme

Zutaten für 3 Portionen

1 Bund Waldmeister, 10 Stengel
200 ml Weißwein
2 Eigelb
1 Eier
100 g Zucker
1 Zitronen, Saft davon, ersatzweise 2 EL Zitronensaftkonzentrat
1 Pckg Agar-Agar, für 500 ml Flüssigkeit, ersatzweise 5 Blatt Gelatine
200 g Sahne

Waldmeister waschen und Blätter vom Stengel zupfen, in den Weisswein legen und abgedeckt für 15-20 min den Kühlschrank stellen.
In einer Schüssel Eigelbe und Ei zusammen mit Zucker schaumig rühren. Weißwein und Zitronensaft unterrühren.
In einem Tof, der gross genug ist, die Schüssel aufzunehmen, etwas Wasser erhitzen, die Schüssel hineinstellen. Bei milder Hitze im Wasserbad so lange mit einem Schneebesen schlagen, bis die Masse als kompakter Schaum in der Schüssel aufsteigt.
Gelatine in der heißen Creme auflösen. Schüssel zur Seite stellen und abkühlen lassen.
Sahne steifschlagen und unter die Waldmeistercreme heben. Noch 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.


Waldmeister-Zitronen-Eis

Zutaten für 4 Portionen

1 Bund Waldmeister
1 Biozitrone
350 ml Milch
100 g Zucker
4 Stiele Zitronenmelisse

  • Waldmeister mit den Stielen nach oben aufhängen und ca. 3 Stunden welken lassen.
  • Zitronenschale fein abreiben und Saft auspressen.
  • Milch mit Zucker, Zitronenschale und -saft verrühren. Waldmeisterstiele kopfüber hineinlegen und 1 Stunde ziehen lassen.
  • Milchmischung durch ein Sieb gießen, fein gehackte Melisseblätter hinzugeben.
  • In der Eismaschine ca. 45 Minuten zu cremigem Eis gefrieren.
  • Alternativ. Im flachen Gefäß 4 Stunden ins Tiefkühlfach stellen, zwischendurch gelegentlich umrühren. Halbe Stunde vor dem Servieren herausnehmen, in grobe Stücke schneiden, mit dem Mixer fein pürieren und noch einmal ins Tiefkühlfach stellen, wird cremiger.

Waldmeister-Bowle selber machen

Zutaten für ca. 10 Gläser

1 Bund Waldmeister
100 ml frischer Zitronensaft
0,75 l Weißwein
0,75 l Sekt

Frischen Waldmeister zusammenbinden, kopfüber hängen und über Nacht trocknen lassen, oder eine Stunde ins Gefierfach legen.
Ein Gefäß wählen, wo das Sträusschen kopfüber hineinpasst, (Messbecher), etwas Wein und Zitronensaft darin vermengen, das Sträusschen kopfüber hineinhängen, 10-30 Minuten in den Kühlschrank stellen, Waldmeister herausnehmen, Flüssigkeit in Bowlengefäss füllen und kalt stellen, damit auch das Bowlegefäß kalt wird.
Vor dem Servieren mit kaltem Weißwein und Sekt auffüllen. Umrühren.
Wenns schnell gehen soll: 100 ml Waldmeistersirup und Zitronensaft im Bowlengefäss vermengen, 20 min in den Kühlschrank stellen, mit Weißwein und Sekt auffüllen.
Geschichte: Waldmeisterbowle galt früher als Liebestrank. Schütte perlenden Wein auf das Waldmeisterlein, schrieb schon 854 der Benediktinermönch Wandalbertus.


Waldmeister-Sirup selber machen

für Süßspeisen, Softgetränke und Longdrinks ausserhalb der Saison

30 g frische Waldmeisterstengel (werden beim Trocknen leichter)
500 ml Wasser
200 g Zucker
1 Zitrone, gewaschen und in Scheiben geschnitten

Die frischen Waldmeisterstängel erst waschen, dann trocken schütteln und ein bis zwei Tage zum Trocknen aufhängen, erst dann entfalten sie ihr volles Aroma. Dann die Blätter von den Stängeln zupfen.
Wasser und Zucker zusammen für etwa 10 Minuten köcheln, bis ein klarer Sirup entsteht.
Vom Herd nehmen. Waldmeisterblätter und die Zitrone zugefügen, mindestens einen Tag durchziehen lassen.
Zitrone und Waldmeister aus dem Sirup entfernen (Sieb).
Den Waldmeistersirup noch einmal aufkochen und in keimfreie, saubere Fläschchen füllen.
Kühl und dunkel gelagert hält der Waldmeistersirup etwa ein halbes Jahr.
Tip: Mit dem selbst gemachten Sirup lässt sich zum Beispiel die Berliner Weiße mit Schuss oder eine schnelle Variante der Waldmeisterbowle zubereiten.