Pflaume

Die Pflaume (Prunus domestica) zählt zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Pflanze, wie auch ihre Steinfrucht werden als Pflaume bezeichnet. Größe, Farbe und Form variieren, je nach Sorte können sie in reifem Zustand schwarz, blau, rot oder gelb, oder farblich dazwischen sein. Bekanntere Unterarten der Pflaume sind die Mirabelle und die Zwetschge.

Unterschied zwischen Pflaume und Zwetschge?

Pflaumen (Prunus domestica) sind größer, haben eine gleichmäßig runde Form, kugelig bis eiförmig und verfügen über eine ausgeprägte Furche. Der Kern lässt sich meist nur schwer vom Fruchtfleisch lösen. Die Färbung variiert von gelb über rot, lila, blau bis schwarz. Das Fruchtfleisch schmeckt süß, saftig und hat eine weiche, lockere Konsistenz. Wegen des weichen Fleisches werden sie zur Herstellung von Pflaumenmarmelade genutzt. Zwetschgen (Prunus domestica subsp. domestica), die eine Unterart der Pflaumen sind, sind kleiner und länglich-oval und zu den Enden spitz zulaufend, ihre Furche ist kaum vorhanden. Der Kern löst sich leicht vom Fruchtfleisch. Die Färbung ist dunkler, bläulich bis violett. Das gelbe Fruchtfleisch ist süß-sauer, fest und trocken. Wegen des festen Fleisches sind sie besser zum Backen von Zwetschgenkuchen geeignet.

Einkauf und Lagerung

Ganzjährig zu kaufen gibt es getrocknete Pflaumen und eingekochte Pflaumen im Glas.
Frische Pflaumen haben eine natürliche wachsartige Schutzschicht, welche die Früchte vor dem Austrocknen und Befall schützt. Die Früchte sollten prall und fest sein. Überreife weiche Früchte sind oft mit Würmchen befallen.
Pflaumen an einem kühlen schattigen Ort möglichst nur kurze Zeit lagern, erst unmittelbar vor dem Verzehr waschen, um die natürliche Schutzschicht so lange wie möglich zu erhalten. Die Würmchen krabbeln meist heraus, wenn man die Pflaumen etwas in Wasser legt.
Einfrieren: Waschen, Abtrocken, Teilen und Kern entfernen, großes Gefäß nehmen, sie einzeln nebeneinander vorsichtig hineinlegen, 3 Stunden frieren lassen, dann gemeinsam in Gefrierbeutel oder kleineres Gefäß geben - so sind sie bei Bedarf einzeln entnehmbar.
Einkochen: Waschen, Teilen und Kern entfernen, in ofenfeste Gläser geben, Flüssigkeit vorbereiten nach der Faustformel je 1 kg Pflaumen 1 Liter Wasser und 250 g Gelierzucker, das Zuckerwasser eventuell noch mit Sternanis, Zimt, Vanille oder Gewürznelken würzen, über die Pflaumen giessen (oben 1 bis 2 cm freilassen), Gläser verschliessen und in den Backofen stellen, Wasser (ca 1 cm) aufs Backblech geben und ca 30 min bei 175 Grad einkochen, dann Ofen ausmachen und im Ofen abkühlen lassen.

Wer sich die Mühe macht, die Pflaumenkerne sauber putzt (Handbürste geht gut) und anschliessend trocknet, könnte mit einem wirklich feinen Likör belohnt werden, an dem man länger Freude hat, als beim Putzen zu leiden.

Heilpflanze

Wegen des hohen Fruchtzuckergehalts sollte bei einer Fructosemalabsorption oder einer Fructoseintoleranz auf den Verzehr von Pflaumen verzichten.
Als Hilfsmittel bei Verstopfung sind Pflaumen seit langem bekannt: Am Vorabend eine getrocknete Pflaume in einer kleinen Tasse mit Wasser einweichen, gern auch kleingeschnitten, über Nacht weichen lassen und am Morgen Wasser und Pflaume verzehren (schmeckt pflaumig und süß). Wirkt normalerweise abführend und harntreibend.
Weniger bekannt ist, daß Pflaumen auch positive Beeinflussung auf den Cholesterinspiegel haben, Gicht- und Leberleiden lindern kann und zur Darmreinigung beiträgt.
guter Artikel dazu: bei deutschlandradiokultur

Wissenswertes

Kindervers
Das ist der Daumen (= Daumen), der schüttelt die Pflaumen (= Zeigefinger), der sammelt sie alle auf (= Mittelfinger), der trägt sie nach Haus (= Ringfinger), und der kleine, der isst sie alle auf (= kleiner Finger).
oder auf schweizerdeutsch: Das isch de Tuume, de schüttlet d Pfluume, de list si uuf, de treit si hei, und de chli chly Luuser isst si ganz elei.

HIER ist Wissenswertes zur Pflaume hübsch zusammengetragen.

Rezepte

Pflaumen im Speckmantel

Bömische Zwetschgen Knödel

Pflaumen-Amaretto

Pflaumen-Quark-Soufflee


Vanille-Reis mit Pflaumenkompott


Noch kein Rezept für
Pflaumen-Chutney - Gewürzsosse
Aachener Pflaumenmus